Kondome richtig aufbewahren – wo ist das Verhütungsmittel sicher?

Kondome richtig aufbewahren - wo ist das Verhütungsmittel sicher?

Es gibt durchaus Situationen, in denen ein Kondom schneller zur Hand sein sollte. In diesem Zusammenhang stellt sich natürlich die Frage, wo man Kondome richtig aufbewahren sollte, damit sie keinen Schaden nehmen. Immer noch wissen besonders Männer nicht, wo sie ihre Kondome richtig aufbewahren sollen und stecken sie daher einfach in die Geldbörse. Das ist aber ganz und gar nicht der richtige Ort für die empfindlichen Verhütungsmittel. Kondome richtig aufbewahren ist keine Kunst und wer alles richtig macht, erlebt keine unschönen Überraschungen.

Wo sind Kondome besonders sicher?

Kondome können Lebensretter sein, da sie vor sexuell übertragbaren Krankheiten wie beispielsweise HIV schützen. Zudem verhindern sie Schwangerschaften zuverlässig und sicher, jedoch nur, wenn sie auch richtig aufbewahrt werden. Wer Kondome richtig aufbewahren will, sollte einen kühlen und dunklen Ort suchen. Der Rucksack ist ein guter Ort für die Aufbewahrung, denn der Rucksack hat viele Seitenfächer, die ideal sind. Auch die Handtasche oder genauer gesagt die Seitentasche einer Handtasche ist ebenfalls ein sicherer Ort. Es sollten allerdings keine spitzen Gegenstände wie eine Nagelfeile im gleichen Fach sein, denn das kann unter Umständen für das Kondom gefährlich sein. Zu Hause ist eine luftdichte Box eine gute Wahl für alle, die Kondome richtig aufbewahren wollen. Boxen, in denen normalerweise Lebensmittel oder Snacks zu finden sind, bieten sich als Aufbewahrungsort für Kondome an.

Wo sind Kondome nicht sicher aufgehoben?

Zu den echten Klassikern, wo Männer ihrer Meinung nach Kondome richtig aufbewahren, gehört die Geldbörse. Irgendwo dort, wo die Geldscheine, der Personalausweis oder der Führerschein stecken, wird eine Kondompackung dazwischen gequetscht. Die Geldbörse tragen die meisten Männer in der Gesäßtasche ihrer Hose. Beim Sitzen wird das Kondom verbogen, auch das ständige Öffnen und Schließen der Geldbörse ist der Qualität der Präservative nicht zuträglich. Mit der Zeit wird die Verpackung porös und das Kondom nimmt Schaden. Wer seine Kondome richtig aufbewahren möchte, sollte sie ebenfalls nicht in den Kühlschrank legen. Viele meinen, dass dies die Haltbarkeit der Kondome verlängern kann, was allerdings nicht stimmt. Das Gegenteil ist der Fall, denn die Kälte setzt dem empfindlichen Latex schnell zu.

Nicht ins Auto legen

Das Auto ist ebenfalls ein Lieblingsort, um Kondome vermeintlich sicher aufzubewahren, der richtige Aufbewahrungsort sind aber weder das Handschuhfach noch die Mittelkonsole. Im Auto sind Kondome großen Temperaturschwankungen ausgesetzt. Das Auto lädt sich bei Hitze schnell auf und kühlt im Winter schnell wieder ab. Temperaturschwankungen erleben Kondome genauso, wenn sie auf der Fensterbank liegen. Dort sind sie grellem Sonnenlicht ebenso wie tiefen Temperaturen ausgeliefert. Falsch ist es zudem, Kondome zwischen die Seiten eines Buchs zu klemmen, damit vielleicht die Eltern die Präservative nicht finden. Eingeklemmt in einem Buch nimmt jedes Kondom Schaden.

Fazit zu Kondome richtig aufbewahren

Es ist einfach, Kondome sicher aufzubewahren. Bei den meisten Menschen ist es Nachlässigkeit, wenn sie ein Kondom einfach in die Geldbörse oder ins Handschuhfach des Autos legen. Viele denken nicht weiter darüber nach, ob das Kondom aufgrund von ständigen Reibungen und Temperaturschwankungen beschädigt wird. Wenn ein Kondom nicht wie gewünscht funktioniert, ist häufig die falsche Handhabung für die Konsequenzen zuständig. Direkt danach kommt schon die falsche Aufbewahrung, die viele Kondome sehr unsicher macht.

Beitragsbild: @ depositphotos.com / Kryzhov

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 Bewertungen, durchschnittlich: 4,81 von 5)

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von kondomshop.org
Redaktion

Letzte Artikel von Redaktion (Alle anzeigen)